Karow LIVE - Regional-Online-Schnell
Was für ein Donnerwetter (Juli 27, 2016 7:43 pm)
Durch die BVG mehr Netz im Netz (Juli 27, 2016 2:13 pm)
Leblose Person im Bucher Wald gefunden (Juli 27, 2016 12:00 pm)
CSD – Berlin 2016 (Juli 26, 2016 1:28 pm)
Bild des Tages (Juli 25, 2016 9:17 pm)
Bild by Ponciano/pixabay.com

Neumond

Bild by Ponciano/pixabay.com

Bild by Ponciano/pixabay.com

Heute am 09. März ist Neumond. Der Neumond ist die mit bloßem Auge nicht erkennbare Mondphase des Mondes, wenn sich dieser zwischen Erde und Sonne, das heißt in Konjunktion mit der Sonne befindet. Erst nach etwa 35 Stunden wird der äußerste rechte Rand (linke Rand, wenn von der südlichen Erdhälfte aus beobachtet) wieder vom direkten Sonnenlicht erhellt. Diese Mondphase ist das Neulicht. Die Phase vorher heißt Neumond, weil sich der Mond in ihr scheinbar „erneuert“. Die letzte sichtbare Phase vor dem Neumond heißt Altlicht. Die der Erde zugewandte Seite des Mondes erhält zwar immer etwas von der Erde reflektiertes Sonnenlicht, das aber bei Neumond vom in der Erdatmosphäre gestreuten Sonnenlicht überstrahlt wird, so dass der Mond mit bloßem Auge nicht erkannt werden kann. Am Nachthimmel ist der Neumond prinzipiell nicht zu sehen, da er sich zusammen mit der Sonne unterhalb des Horizonts befindet. Bei Neumond kommt es auch zu einer Springflut. Eine Springtide eine eher unauffällige Erscheinung, bei der das Hochwasser nur einige Zentimeter höher aufläuft als normal. Da bei Springtide auch das Niedrigwasser niedriger als normal ausfällt, kommt es insgesamt zu einer stärkeren Gezeitenbewegung. Dies kann sich dann, z. B. an Meerengen, etwa zwischen Insel und Festland, in einer Zunahme des Gezeitenstroms bemerkbar machen. In schmalen Buchten oder in Flussmündungen kann es dabei sogar zu einer sichtbaren Gezeitenwelle kommen, so dass die Springflut ausnahmsweise als Naturereignis unmittelbar sichtbar wird. Besonders stark wird eine Springflut, wenn der Wasserstand durch auflandigen Wind weiter erhöht wird. Verursacht wird die Springtide durch besonders starke Gezeitenkräfte wenn sich Sonne, Mond und Erde auf einer Geraden befinden, also auch bei Vollmond. Eine totale Sonnenfinsternis kann man heute über dem Pazifischen Ozean beobachten. Eine Sonnenfinsternis ist ein astronomisches Ereignis, bei dem die Sonne von der Erde aus gesehen durch den Mond verdeckt wird, was nur bei Neumond möglich ist, und dementsprechend ein Schatten über die Erde streicht.

Wenke Karow LIVE/ Wikipedia

Bild by Ponciano/pixabay.com

https://de.wikipedia.org/wiki/Neumond

https://de.wikipedia.org/wiki/Springtide

https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenfinsternis

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: